Keynotes 2017

SAM in globalen Unternehmen Lufthansa

Nach dem Studium der Bauinformatik in Bochum wurde Herr Dr. Peter Holewik IT-Projektleiter bei der Hochtief Software AG. Über verschiedene Stationen in der Strategie- und IT-Beratung (Dröge und Accenture) kam er 2003 zur Lufthansa AG, wo er in vielen Konzerngesellschaften unterschiedlichste IT- und Organisations-Projekte umgesetzt hat. Seit der Initiierung im Jahr 2013 leitet er das zentrale Konzern-Software-Lizenz-Management der Lufthansa AG.

In seinem Vortrag widmet er sich anhand des Beispiels der Lufthansa AG den zentralen Fragen des Software Asset Managements in globalen Unternehmen. Dabei erörtert er die Einflüsse der dezentral orientierten Konzernkultur auf das zentrale SAM, reflektiert die wichtigsten Herausforderungen der Aufnahme und Herauslösung ganzer Gesellschaften für das SAM und unterstreicht die bedeutendsten Auswirkungen von Restrukturierungsmaßnahmen auf das Software Asset Management des Unternehmens. Schließlich richtet Herr Dr. Holewik den Blick auf die aktuellen Trends, Projekte und Providerstrategien im Kontext von Cloud Computing und erläutert die diesbezügliche Strategie der Lufthansa aus der Sicht des Software Asset Managements. Die in seinem Vortrag angesprochenen Themen stellen nicht nur eine anspruchsvolle Eröffnung der spannenden Diskussionen, sondern bilden gleichzeitig auch perfekt die inhaltlichen Schwerpunkte der Agenda der SAMS 2017 ab.

Erfolgreicher Umgang mit Herstelleraudits – Beispiele aus der Praxis der Otto GmbH & Co KG

Alf Krug ist Abteilungsleiter des IT-Einkauf bei der Otto GmbH & Co. KG und verantwortet den IT-Einkauf für nicht Handelsware und das Konzernlizenzmanagement.
Er ist seit 2009 im Handel- und Versandhandel tätig und verfügt über langjährige Erfahrung im Beratungs- und Projektumfeld, u.a. in der Logistik- und Telekommunikationsbranche.

In seinem Vortrag befasst sich Herr Krug mit dem wohl empfindlichsten Bereich im Kontext des Software Lizenzmanagements bzw. des IT-Einkaufs - den Software-Audits. Herr Krug erläutert anhand seiner langjährigen Berufserfahrung und einzelner Beispiele aus der Praxis der Otto GmbH & Co KG, wie ein erfolgreicher Umgang mit Herstelleraudits aussehen kann und soll. Von den allerwichtigsten Vorbereitungen, über die Abwendungs- und Vermeidungsmöglichkeiten bis hin zum souveränen Umgang mit den Auditoren behandelt der Vortrag sämtliche diesbezügliche Kernaspekte und Aufgaben.


Advisory Board 2017


Sprecher 2017


Sprecher 2016